Mieter verstorben - was nun?

Mieter verstorben? Was sind die Folgen für ihre Wohnung oder Immobilie

Der Mieter verstroben - wer haftet

Der Mieter verstorben – wer haftet?

Ist der Mieter verstorben, steht der Vermieter vor der Frage, wer die Wohnung leer räumt und etwaige Rückbau- und Renovierungsarbeiten durchführt oder finanziell dafür aufkommt. Denn hier können hohe Kosten entstehen, die – je nach Wohnungsgröße – zwischen 5.000 und 25.000 € liegen. Diese Kosten sind – wie auch Mietschulden - sogenannte Nachlassverbindlichkeiten, wofür die Erben des Mieters grundsätzlich aufkommen müssen.

Vermieter sind Erben bekannt

Im Optimalfall kennt der Vermieter die persönlichen Lebensumstände seines Mieters und kann nahe Verwandte des Verstorbenen hierzu kontaktieren.

Erbe wird man aufgrund seines Verwandtschaftsverhältnisses (§§ 1924 ff. BGB) oder aufgrund einer letztwilligen Verfügung des Erblassers (§ 1937 BGB). Als Erbe tritt man dann qua Gesetz (§ 564 BGB) in das Mietverhältnis ein und haftet als solcher für sämtliche Vermieteransprüche. Wichtig zu wissen ist, dass der Tod des Mieters das Mietverhältnis also nicht automatisch beendet. Vielmehr wird es vom Erben fortgeführt. Der Vermieter hat aber das Recht, innerhalb eines Monats nach Kenntnis vom Tod des Mieters das Mietverhältnis mit der gesetzlichen Frist zu kündigen (§ 564 S. 2 BGB). Damit soll dem Vermieter Gelegenheit gegeben werden, sich von einem Vertragspartner zu trennen, den er sich nicht ausgesucht hat. Dem Erben steht dieses Recht ebenfalls zu. Bis zur Kündigung dieses Mietvertrages hat der Erbe auch die Miete in bisheriger Höhe zu bezahlen.

Haftung des Erben auch mit Privatvermögen?

Ein Erbe haftet gemäß § 1967 BGB für Schulden des Verstorbenen, und zwar auch mit seinem Privatvermögen. Der Gesetzgeber hat jedoch verschiedene Möglichkeiten zur Haftungsbegrenzung eines Erben geschaffen.

Ist der Nachlass überschuldet, kann der Erbe zum Beispiel einen Antrag auf Eröffnung eines Nachlassinsolvenzverfahrens stellen (§ 1980 BGB). Eine weitere Möglichkeit ist die Erhebung der sogenannten Dürftigkeitseinrede des Erben nach § 1990 BGB. Das ist sinnvoll, wenn das Erbe so gering ist, dass nicht einmal die Verfahrenskosten für ein Nachlassinsolvenzverfahren beglichen werden könnten. Mit der Erhebung der Dürftigkeitseinrede kann der Erbe die Begleichung der Forderungen des Nachlassgläubigers (Vermieter) verweigern Es kommt hierbei auf die Dürftigkeit des Nachlasses und nicht auf die finanzielle Situation des Erben an. Die Dürftigkeit des Nachlasses hat der Erbe allerdings zu beweisen.

Problem: Erbe schlägt Erbschaft aus

Ist der Nachlass überschuldet, wird der Erbe die Erbschaft ausschlagen (§ 1943 BGB). Die Ausschlagung der Erbschaft erfolgt gegenüber dem Nachlassgricht und muss innerhalb von sechs Wochen erfolgen (§ 1945 BGB). Die sechswöchige Frist beginnt mit der Kenntnis vom Erbfall, beim Testament mit dessen Bekanntgabe durch das Nachlassgericht.

Schlägt ein Erbe fristgerecht aus, fällt die Erbschaft den im Rang nachfolgenden Personen zu (§ 1953 BGB). Beispiel: schlägt die Tochter des Verstorbenen aus, fällt die Erbschaft nun deren Kinder zu. Das Nachlassgericht informiert den (neuen) Erben darüber, dass er aufgrund einer Ausschlagung Erbe wurde. Wegen der Erbensuche und Ausschlagungsfristen können hier mehrere Monate ins Land gehen, ohne dass der Vermieter Zugriff auf die Wohnung hat. In dieser Zeit bezahlt auch niemand die Miete.

Vermieter kennt Erben nicht

Bei unbekannten Erben muss eine Nachlasspflegschaft beim Nachlassgericht beantragt werden (§ 1961 BGB), um etwaige Erben zu ermitteln. Bis zur Annahme der Erbschaft durch die noch zu ermittelnde Person hat das Nachlassgericht auch für die Sicherung des Nachlasses zu sorgen, wenn Vermögen vorhanden ist. Hierzu können Geld, Schmuck, Wertpapiere, Kunst etc. des Verstorbenen hinterlegt und/oder ein Siegel angebracht werden. Es wird dann in der Regel auch auf Anordnung des Gerichtes ein Nachlassverzeichnis angelegt und ein Nachlasspfleger für den (noch zu suchenden) Erben bestellt.

Sonderfall: Mieter war Harz-IV-Empfänger

Viele Vermieter hoffen auf die Zuständigkeit des Sozialamtes, das bisher den Mieter finanziell unterstützt und Mietzahlungen veranlasst hat. Der Leistungsanspruch des Mieters endet jedoch mit dessen Tode, so dass das Sozialamt keinerlei Leistungen mehr schuldet.

Fazit: Ist Vermögen des Erblassers vorhanden, wird der Erbe die Erbschaft nur selten ausschlagen. Dann haftet er als Erbe dem Vermieter gegenüber grundsätzlich auch für die ordnungsgemäße Rückgabe der Wohnung und für Mietzahlungen bis zum Vertragsende. Ist der Nachlass verschuldet, schaffen die Erben meistens die fristgerechte Ausschlagung. Ist kein Erbe vorhanden und der Nachlass verschuldet, gibt das Nachlassgericht die Wohnung dem Vermieter frei. Der Vermieter muss diese dann auf seine Kosten räumen und renovieren lassen.

Hinweis: Diese Informationen können eine Rechtsberatung im konkreten Einzelfall nicht ersetzen. Bitte lassen Sie sich entsprechend beraten.


Quelle Hauseigentümerverein Berlin e.V.

Zurück

ACHTUNG! - nutzen Sie die Chance jetzt!

Heute schon an Morgen denken!

In 76571 Gaggenau-Ottenau entstehen vier Einzelhäuser mit je nur drei barrierefreien Wohnungen (3-4 Zimmer).
Helle und moderne Grundrisse! Top ausgestattet: Aufzug, SmartHome, hochwertige Aussstattung, Tiefgarage,
moderne Heizsysteme, schlüßelloser Zugang zum Haus und den Wohnungen, Balkon oder Terrasse usw.

Baubeginn ca. Ende 2020 - jetzt schon vormerken lassen und Planungs- und Ausstattungswünsche mit bestimmen!
Es besteht auch die Möglichkeit im veredelten Rohbau zu erwerben.

Schreiben Sie uns unten über das Kontakformular oder rufen an!

Schauen Sie auf der Webseite hier!

www.wohnungen-in-gaggenau.de

Der Schutz Ihrer Daten liegt uns am Herzen

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Bitte teilen Sie uns daher mit, ob wir Ihre persönlichen Daten erfassen und verwenden dürfen. Die folgenden Kategorien beschreiben die Art von Daten, die wir bei ihrer Nutzung dieser Webseite erfassen. Durch die Auswahl der jeweiligen Einstellungen helfen Sie uns dabei, Ihnen eine individuell angepasste Online-Erfahrung zu bieten.

Weitere Informationen rund um die Nutzung Ihrer persönlichen Daten und die von uns genutzten Services finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Webseite verwendet sogenannte notwendige Cookies um Einstellungen (z.B. das Akzeptieren dieses Hinweises) auf Ihrem Computer lokal zwischen zu speichern. Diese helfen dabei, die Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Sind Sie sicher? Wenn Sie „Nein“ wählen, bedeutet dies, dass trotzdem temporäre Cookies während Ihrer Sitzung gespeichert werden, welche jedoch automatisch beim Schließen des Browsers gelöscht werden .

DSGVO Hinweise zu personenbezogenen Daten

Diese Webseite ist nach der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) konzipiert. Während des Besuches unserer Webseite haben Sie die Möglichkeit, die Hinweise zur Datenverarbeitung laut Artikel 6 Abs. 1f) vorrübergehend auszublenden. Die Speicherdauer des Cookies beträgt 30 Tage.

Online-Dienste

Diese Webseite nutzt Online-Dienste von verschiedenen Anbietern um zusätzliche Funktionlitäten (z.B. die Nutzung eines Routenplaners) zur Verfügung zu stellen.

Sind Sie sicher? Wenn Sie „Nein“ wählen, bedeutet dies, dass ein Teil der Inhalte dieser Webseite für Sie nicht zur Verfügung steht.

Scout24.com

Scout24 ist ein führender Betreiber digitaler Marktplätze für Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern. Scout24 betreibt die beiden bekannten und populären Marken, ImmobilienScout24 und AutoScout24.

Beim Besuch der Internetseiten von Scout24 werden Daten erhoben. Das sind zum Beispiel verschiedene Dateinamen, Datum und Uhrzeit der Anforderung, Zugriffsstatus, Typ und Betriebssystem des verwendeten Webbrowsers, IP-Adresse des Clients und ggfs. dessen Domainnamen bzw. der Name des Internet-Service-Providers, Anmeldedaten, Statistiken zu Seitenaufrufen, Verkehrsdaten sowie Werbedaten. Ausführliche Informationen zum Umgang mit erhobenen Daten sind in der Datenschutzerklärung von Scout24 enthalten.

Google Maps

Google Maps ist ein Online-Kartendienst der Firma Google. Die Erdoberfläche kann als Straßenkarte oder als Luft- oder Satellitenbild betrachtet werden, wobei auch Standorte von Institutionen oder bekannten Objekten angezeigt werden. Navigationselemente und eine Zoomfunktion erlauben es, sich auch ohne Suchbegriff auf dem Karten- bzw. Bildausschnitt zu bewegen.

Beim Besuch einer Internetseite setzt die Nutzung des Kartendienstes von google maps voraus, dass Google die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen kann. Die IP-Adresse ist erforderlich, um die Inhalte an den Browser des Nutzers senden zu können. Nähere Informationen über die Datenverarbeitung durch Google können Sie den Datenschutz-hinweisen bzw. den Allgemeinen Datenschutzbestimmungen von Google entnehmen.

Online-Erfahrung

Wir möchten Ihnen die Erfahrung mit uns so angenehm wie möglich gestalten. Aus diesem Grund erfassen wir Daten über Ihr Online-Verhalten oder Ihre Online-Attribute und setzen erweiterte Datenanalysen ein, um neue Versionen unserer Webseite mit individuell angepassten Inhalten anzubieten.

Sind Sie sicher? Wenn Sie „Nein“ wählen, bedeutet dies, dass Sie möglicherweise nicht in den Genuss der bestmöglichen Online-Erfahrung oder Inhalte kommen.

Google Analytics

Wir nehmen die Dienste von Google Analytics in Anspruch, um Daten über Ihr Verhalten auf unserer Webseite zu erfassen. Zu den erfassten Daten können aufgerufene Seiten, wahrgenommene Testversionen, wiedergegebene Videos, getätigte Einkäufe sowie Ihre IP-Adresse oder Geräte-ID gehören. Wir ziehen diese Daten zur Messung der Leistung unserer Webseite und zur Auswertung der Benutzerfreundlichkeit unserer Online-Präsenz heran, um ggf. Funktionsverbesserungen vorzunehmen. Des Weiteren setzen wir erweiterte Analysemethoden ein, um Ihre Erfahrung mit unserem E-Mail-Verkehr, Kundensupport und Vertrieb zu optimieren.

Mit dem Besuch dieser Webseite bestätigen Sie Ihr Mindestsalter von 13 Jahren.

Sie können Ihre Einstellungen jederzeit
durch Aufrufen der "Einstellungen dieser Webseite" unter dem Unterpunkt "Privatsphäre-Einstellungen" im unteren rechten Rand der Webseite ändern.

Fenster schließen

Einstellungen dieser Webseite

Dieses Tool hilft Ihnen, Einstellungen auszuwählen und zusätzliche Funktionen zu aktivieren.

Farbhilfe für Farbenblinde

Falls Sie Schwierigkeiten beim Lesen des Textes aufgrund einer Farbenblindheit haben, können Sie die Kontrastansicht aktivieren.

Schriftgröße ändern

Falls Sie Schwierigkeiten beim Lesen des Textes auf Ihrem Bildschirm haben, können Sie die Größe der Schrift anpassen.

Einstellungen dieser Webseite